Geschichte

 

Seit mittlerweile elf Jahren gibt es dieses Projekt. Prof. Dr. Gunter A. Pilz und NFV-Mitarbeiter Henning Schick initiierten und etablierten es bereits im Jahr 2006 am Institut für Sportwissenschaft (IfS) der Leibniz Universität, gemeinsam mit der BBS 6 der Region Hannover.

 

Seit dem Wintersemester 2013 ist das Projekt universitätsintern an das Institut für Berufspädagogik und Erwachsenenbildung (IfBE) der Leibniz Universität Hannover gewechselt. Es wird dort unter dem hochschulinternen Namen
"Warum lernen benachteiligte Jugendliche anders? Lernprozesse benachteiligter Jugendlicher beobachten, begleiten und auswerten" von Dirk Schröder als Seminarleiter geleitet. 20 Studierende besuchen das Seminar. Durch den Institutswechsel haben sich neue Perspektiven und Möglichkeiten ergeben. Die Studierenden des IfBE studieren "Lehramt an berufsbildenen Schulen" und haben so die Möglichkeit praxisnah und handlungsorientiert zu studieren. Aus der ehemaligen BBS 6 der Region Hannover als Kooperationspartner, die 2016 aufgelöst wurde, ist  mittlerweile die BBS 3 als Kooperationspartner hervorgegangen.

 

Prof. Dr. Gunter A. Pilz ist mit seinem Expertenwissen auch noch nach seiner Emeritierung im Jahr 2010 auf der Kooperationspartnerebene als Berater tätig.

Die Partner

Hannover 96
Niedersächsischer Fußballverband
Berufsbildende Schule 6 der Region Hannover
Leibniz Universität Hannover

Wir sind auch bei facebook