Fußballtraining

 

Die Schüler bekommen im Rahmen des Projektes zweimal die Woche ein von einem Studenten sowie eines Trainers des NFV angeleitetes Fußballtraining. Der Erwerb des Fußballtrainer- und Schiedsrichterscheins wird in diesem Zusammenhang angestrebt. Weiter - und zentral für das Projekt - planen die Schüler während des Unterrichts Fußballturniere für interessierte Grundschulen (z.B. für ein Schulsportfest). Die Planung, Organisation und Durchführung liegen dabei in Schülerhand, die Studierenden des IfBE und der Klassenlehrer stehen beratend zur Seite. Dafür müssen die Schüler unter studentischer Begleitung einen Soccercourt zum Austragungsort transportieren und aufbauen. Der Soccercourt nebst Autoanhänger sind eigens dafür aus Eigenmitteln in Höhe von über 10.000 Euro angeschafft worden. Während des Turniers übernehmen die Schüler Schiedsrichteraufgaben und betreuen die Grundschüler. Die studentenbegleitete Pflege/Reparatur des Soccercourts ist ebenfalls wesentlicher Bestandteil der Handlungsorientierung.

 

Bilder zu Fußballtunieren finden Sie hier.

 

 

Sonderausstellung des

Fußballmuseums Springe

 

Ein weiterer aktueller Aspekt des Fußballprojekts Hannover ist die kulturelle Teilhabe. Hierzu haben die BBS 6-Schüler sowie Studierende bei der Umsetzung einer Sonderausstellung des Fußballmuseums Springe zum Thema Fankulturen und Gewalt geholfen. Insbesondere die Mithilfe beim Aufbau der Ausstellung und Zusammenstellung von Videomaterial über die Thematik „Fußballfans“ welches in der Ausstellung gezeigt wird sowie Erstellung und Erprobung von Schüler- und Lehrermaterialien für die Ausstellung wurde von ihnen geleistet. Die Ausstellung hat bereits überregionales Interesse und Würdigung erfahren.

 

Bilder zur Ausstellung im Fußballmuseum Springe finden Sie hier.

 

 

Betriebspraktika

 

Ein vierwöchiges (Sport-)Vereinspraktikum sowie ein zweiwöchiges Betriebsparaktikum, das im Laufe des Schuljahres organisiert wird, runden das Modul ab. Bei erstgenannten Praktikum schnuppern die Schüler in die Aufgaben und vielfältigen Tätigkeiten eines Fußball-Jugendtrainers hinein und stehen ihm helfend zur Seite. Die spätere Übernahme eines Vereinstrainerpostens in einer Jugendmannschaft ist hierbei das Ziel. Beim Betriebspraktikum geht es darum, erste Kontakte zu einem Betrieb zu knüpfen und ein konkretes Berufsfeld kennen zu lernen. 

 

 

Besuch eines Bundesliga-Heimspiel

von Hannover 96

 

Zweimal im Jahr steht der Besuch eines Bundesliga-Heimspiels von Hannover 96 an, damit Schüler, Eltern, Lehrer und Studenten sich im Rahmen des gemeinsamen Besuches des Spiels näher Kennenlernen und Probleme besprechen. Viele der Schüler waren zuvor noch nie mit ihren Eltern zusammen im Stadion und erleben dies als außergewöhnliches (Familien-)Ereignis. Hier übernimmt Hannover 96 die Kosten und stellt mind. 50 Freikarten zur Verfügung.

 

Um einen weiteren Schritt in Richtung kultureller Teilhabe zu machen, gehen die Studierenden mit den Schülern beispielsweise auch zum beweglichen Weihnachtskalender der Oper Hannover und anschließend  steht ein gemeinsamer Besuch des Weihnachtsmarktes Hannover an.

 

Bilder zu Stadionbesuchen finden Sie hier.

Die Partner

Hannover 96
Niedersächsischer Fußballverband
Berufsbildende Schule 6 der Region Hannover
Leibniz Universität Hannover

Wir sind auch bei facebook